Unser Leistungsspektrum

In engem Wissensaustausch mit Ärzten, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Logopäden nutzen wir die Möglichkeit einer regional-medizinischen Erfahrungsplattform für Ihre Gesundheit.

Heilgymnastik kann man als Überbegriff für die meisten unserer Anwendungen sehen. Wir passen unsere Behandlungen individuell an ihr Beschwerdebild an. Manuelle Therapie und ein auf Sie abgestimmtes Übungsprogramm sind meist eine sehr gute Kombination.

Die Osteopathie ist eine Behandlungsmethode  mit der man versucht eine Problematik zu verstehen um eine dementsprechende Methode zur Behandlung eines Problems anzuwenden.

Man versucht auf

  • Gelenk und Knochenebene
  • Organischer Ebene
  • Craniosakraler Ebene

eingeschränkte Beweglichkeit mit Hilfe der Hände zu ertasten und diese wieder herzustellen um eine bestmögliche Funktion zu gewährleisten.

Die Craniosakrale Therapie

Der Schädel eines Neugeborenen besteht aus dünnen flexiblen Membranen oder Knorpelplatten, die sich sogar während der natürlichen Geburt ineinanderschieben.

Die Craniosakraltherapie befasst sich mit

  • den Bewegungen in den Schädelnähten
  • und dem rhythmischen Impuls  im Schädelinneren

Die Bewegung in den Kopfgelenken hängt von folgenden Punkten ab

  • Die angeborene Bewegung von Gehirn und Rückenmark
  • Die Fluktuation der Gehirn und Rückenmarkflüssigkeit
  • Die Mobilität der Membranen in Kopf und Rückenmark
  • Die Gelenkmobilität der Schädelknochen
  • Die unwillkürliche Mobilität des Kreuzbeins zwischen den Hüftbeinen

Um mit dem craniosakralen Konzept arbeiten zu können muß man den Schädel als mobile Funktionseinheit akzeptieren.

Philosophie

Unsere Behandlungsphilosophie ist “Das jeweils Bestmögliche für den Menschen zu erreichen.”

Unterschiedliche Probleme erfordern einen unterschiedlichen Behandlungsansatz. Die Individualität mit der wir auf ein spezifisches Problem eingehen können erreichen wir durch mittlerweile langjährige Berufserfahrung und umfassende Weiterbildung in verschiedenen Bereichen und natürlich durch Freude an unserer Arbeit.

Osteopathie bei Kindern

 

„Schreikinder“, Trinkschwierigkeiten, Verdauungsstörungen. Die Osteopathie kann helfen.

Kinder erfahren während der Geburt ein sehr intensives Erlebnis.  Je nach Art, Dauer und Intensität  kann das Kind ein Trauma durchmachen, wie zb eine Kompression des Kopfes auf den 1. Halswirbel.

Natürlich hat jedes Kind eine ihm angeborene Selbstheilungskraft. Je nach Art des Traumas fällt es ihm leichter oder schwerer seine Läsionen zu bewältigen. Die Osteopathie kann helfen das sogenannte  Geburtstrauma mit sehr sanften Griffen zu beseitigen.

Die Manuelle Therapie bezeichnet jegliche Anwendung mit den Händen. Neben den Ausbildungen zählt vor allem die langjährige Erfahrung die unser Team hat.

  • MT nach Maitland
  • MT für Wirbelsäulen
  • MT nach Mc Kenzie
  • MT nach Sachse
  • MT nach Mulligan

Eine Erkrankung oder Verletzung ihres Bewegungsapparates geht häufig mit Funktionsstörungen im Bereich der Schmerzverarbeitung, des Stoffwechsels und der Durchblutung des betroffenen Gewebes einher.

Je nach Dauer ihres Problems schwindet die Beweglichkeit, die Koordination, die Kraft und natürlich auch die Ausdauer.

Die Mobilisierende Physiotherapie ist ein dynamischer Prozess, der sich mittels passiver und aktiver therapeutischer Massnahmen, eine Steigerung der Belastbarkeit im Verlauf des Heilungsprozesses als Ziel setzt.

Als langjährige Aktive im Spitzensport und durch die nachfolgende Betreuung von Leistungssportlern der unterschiedlichsten Sportarten, durften wir umfassende Erfahrung mit der Prävention und der Nachbehandlung  von Sportverletzungen sammeln.
Die sofortige Behandlung einer Verletzung ist Grundvoraussetzung für einen optimalen Heilungsverlauf!

Damit einem erfolgreichen Comeback nichts im Wege steht!

Ergotherapie geht davon aus, dass Aktiv-Sein heilende Wirkung hat, wenn Aktivitäten für PatientInnen gezielt ausgewählt werden. Die Behandlung durch Ergotherapie erfolgt auf ärztliche Verordnung. ErgotherapeutInnen helfen Ihnen durch Beratung und spezielles Training bei der Lösung Ihrer persönlichen Schwierigkeiten bzw. bei der Bewältigung von Alltags- und Arbeitssituationen:

  • Förderung, Entwicklung, Erhaltung persönlicher Fähigkeiten
  • größtmögliche Selbstständigkeit im Alltag
  • gesundheitliche, soziale und berufliche Wiedereingliederung (Schule, Beruf, Haushalt, Freizeit)

1) Neurologie:

  • Schlaganfall
  • Schädel-Hirn-Trauma
  • MS, ALS etc.
  • Guillain Barré Syndrom
  • Parkinson
  • andere neurologische Erkrankungen

Es werden Tätigkeiten wie Essen, Trinken, Kochen, Hygiene, anziehen etc., die PatientInnen durchführen wollen, analysiert. Durch Training, Umgestaltung der Umgebung und/ oder Versorgung mit Hilfsmitteln sollen diese Tätigkeiten wieder ermöglicht werden.

2.) Orthopädie:

  • Verletzungen des Stütz- und Bewegungsapparates  der oberen Extremität
  • Gelenks-, Knochen-, Bindegewebs- und Muskelerkrankungen
  • Rheumatoide Erkrankungen
  • künstlicher Gelenksersatz
  • Fehlbildungen, angeborenen Entwicklungsstörungen
  • Amputationen

Ziel ist die Verbesserung und Unterstützung von eingeschränkten Bewegungsabläufen. Der aktuelle Status wird anhand von Funktionsprüfung, Gelenksmessung, Muskel und Sensibilitäts-Tests, Überprüfung von Geschicklichkeit und Greiffunktion erhoben.

 

3.) Pädiatrie:

  • motorische Entwicklungsverzögerung
  • AD(H)S
  • Autismus
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Wahrnehmungsverarbeitungsstörungen

Kinder werden im freien Spiel und bei gezielten Aufgaben beobachtet. Daraus und aus den Ergebnissen standardisierter Tests wird ein individueller Behandlungsplan entwickelt. Ergotherapeutische Arbeit mit dem Kind bedeutet eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern und anderen Bezugspersonen.

  • Lymphdrainage
  • Fußreflexzonenmassage
  • Akupunkturmassage
  • Bindegewebsmassage